Regionalzentrum Bad Wildungen - Jugendhilfeverbund Nordhessen

"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile" (Aristoteles)

Wir unterstützen und begleiten junge Menschen und Familien, die Perspektiven gegen ihre prekäre Lebenssituation entwickeln wollen. 

Wir sehen unseren Auftrag darin, flexibel, kompetent und verlässlich auf ihre Individuellen Stärken und Bedürfnisse einzugehen. Dabei bauen wir insbesondere auf Beziehung, Beteiligung und Bildung. 

Beziehung

Um den eigenen Weg zu finden orientieren sich junge Menschen oft an überzeugenden Vorbildern. Wir wollen als Erziehende Vorbild sein. Respektvoller Umgang miteinander und Empathie füreinander sind dabei ebenso wichtige Elemente, wie selbstbewusstes Auftreten, Verlässlichkeit, Lebensbejahung und die Fähigkeit, Konflikte zu vermeiden bzw. in einer gesellschaftlich anerkannten Form bewältigen zu können. Die authentisch gelebte "innere Haltung" der pädagogischen Fachkräfte  soll den jungen Menschen als erfolgversprechende Verhaltensstrategie einsichtig werden.   

Erziehung gelingt nur in einem unterstützenden Umfeld. Deshalb sind uns der Austausch und die konstruktive Zusammenarbeit mit wichtigen Bezugspersonen (z.B. Familienangehörige) oder Institutionen (z.B. Schule) des jungen Menschen bzw. der Familien  von besonderer Bedeutung.

Beteiligung

Unser Handeln richtet sich an den Bedürfnissen und Fähigkeiten der jungen Menschen aus und

  • begleitet sie auf dem Weg zu einem sozial adäquatem Leben in der Gesellschaft,
  • motoviert sie, Selbstbestimmtheit als erstrebenswerte Lebensperspektive zu sehen,
  • ermutigt sie, ihren Erfahrungs- und Wissenshorizont kontinuierlich erweitern zu wollen,
  • stärkt sie darin, für sich und andere Verantwortung übernehmen zu wollen.

Die Motivation von jungen Menschen, sich selbst beteiligen zu wollen entsteht durch das

  • Erleben von Autonomie (Ich kann etwas entscheiden!)
  • Erleben von Kompetenz (Ich kann etwas bewirken!)
  • Erleben von Zugehörigkeit (Ich gehöre dazu und werde geschätzt!)

Unser Anspruch ist es, die von uns begleiteten jungen Menschen in allen sie betreffenden Entscheidungen so weit wie möglich zu beteiligen.

Bildung

Bildung ist ein Schlüssel zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. In unserer Dienstleistungs- und Industriegesellschaft entscheidet ein Schulabschluss über den Zugang zu Ausbildungs- oder Arbeitsplätzen. Daher arbeiten wir eng mit den Schulen zusammen. Sollte der Besuch einer Regelschule nicht möglich sein, können wir die Beschulung in unserer Marie-Juchacz-Schule, einer Förderschule mit dem Schwerpunkt in der sozialen und emotionalen Entwicklung, anbieten.     

Durch umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote stellen wir sicher, dass sich die Mitarbeitenden flexibel und professionell auf neue pädagogische Anforderungen oder Bedarfslagen bei den jungen Menschen bzw. Familien einstellen können. Neue Mitarbeitende erlangen durch einführende Schulungen schnell Sicherheit und Kompetenz in ihrem Aufgabenfeld.

Ansprechpartner

Rainer Kluge
Geschäftsbereichsleiter
Bad Wildungen

Tel: 05621 75256-13
Mobil: 0170 9251531
r.kluge(at)gisa-jugendhilfe.de

Regionalzentrum Bad Wildungen

Verwaltung

Am Unterscheid 12
34537 Bad Wildungen

Tel.: 05621 75256-0
Fax: 05621 75256-11
badwildungen(at)gisa-jugendhilfe.de