Familienbegleitende Wochengruppen

Die familienbegleitenden Wochengruppen bieten Familien in Krisensituationen mit schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 16 Jahren, die in einer räumlichen Entfernung bis max. ca. 50 km von den Wochengruppen entfernt leben, ein sozialpädagogisches Betreuungssetting an.

Die Kinder leben von Sonntag Abend bis Freitag Nachmittag in der Wochengruppe und werden von drei sozialpädagogischen Fachkräften betreut. Der strukturierte Tages- und Wochenablauf beinhaltet gemeinsame Mahlzeiten, Hausaufgabenbetreuung und schulische Förderung, motorisch sportliche Förderung, musisch-kreative Angebote sowie Gruppenbesprechungen.

Die Eltern stehen sonntags und freitags beim Bringen und Holen der Kinder mit den Mitarbeitern der Gruppen im Kontakt. Die Familienbegleitung kommt wöchentlich nach festen Absprachen in die Familien. Die Eltern werden bei allen wichtigen, die Kinder betreffenden Entscheidungen befragt und unterstützt. In Elterngesprächskreisen und Familiennachmittagen können die Eltern sich austauschen und gemeinsame Aktivitäten planen.

Die Maßnahme dauert längstens zwei Jahre. Nach Rückführung des Kindes in die Familie bieten die Wochengruppen eine Nachbetreuung für die Dauer von einem halben Jahr an.

Die Aufnahme in die Wochengruppe setzt die Freiwilligkeit sowie die Bereitschaft zur Mitarbeit von Eltern und Kindern voraus. Eine Aufnahme erfolgt immer in Zusammenarbeit mit dem örtlich zuständigen Jugendamt nach einem festen Aufnahmeverfahren.

Ansprechpartner/in

Kathrin Rooschüz
Bereichsleitung
Sozialpädagogische Familienhilfen Marburg
Familienbegleitende Wochengruppe Rauschenberg
Tagesgruppe Stadt

Mobil: 0151 52605375
Fax: 06421 6200186
k.rooschuez(at)elisabeth-verein.de

Rainer Kluge
Regionalleitung
Bad Wildungen

Tel: 05621 75256-13
r.kluge(at)gisa-jugendhilfe.de