Leitthema Selbstachtsamkeit und Fürsorge - Pass auf dich auf!

 

Nach den Leitthemen "Partizipation" für die Jahre 2010 und 2011 und dem Thema "Grenzen" für 2012 und 2013 waren die Mitarbeitenden, Betreute und Betreuende des St. Elisabeth-Vereins dazu aufgerufen, zwischen drei vorgeschlagenen Themen zu wählen:

"Ökologie und Nachhaltigkeit", "Geld- und Sozialwirtschaft" sowie "Selbstachtsamkeit und Fürsorge- Pass' auf dich auf!". Bei der Wahl wurde mit 759 abgebenen Stimmen eine erfreulich hohe Beteiligung erzielt, knapp mehr als die Hälfte entschied sich für ein Thema, das derzeit viele beschäftigt, die richtige Balance zu finden: "Selbstachtsamkeit und Fürsorge- Pass' auf dich auf!"

Wie in den vergangene Jahren wird den nächsten Wochen und Monaten im St.
Elisabeth-Verein und seinen Tochtergesellschaften ein buntes Programm und Angebot aus Selbstlern- und Erfahrungsprozessen stattfinden.

Und schon die Auftaktveranstaltung war ein voller Erfolg. 


Abschlussevent

 

Am Donnerstag, 1. Oktober, findet von 14 bis 19 Uhr auf dem Gelände der Waggonhalle (Rudolf-Bultmann-Straße 2A)  und der Kletterhalle (Rudolf-Bultmann-Straße 4) in Marburg das Abschluss-Event zum Leitthema 
"Selbstachtsamkeit und Fürsorge - Pass auf dich auf!" statt.

Mit einem Klick zum Programm

Während dieses Aktions-, Erlebnis  und Diskussionstages soll möglichst viel erlebt und all das vorgestellt oder präsentiert werden, was in den verschiedensten Tätigkeitsfeldern der in der sozial-diakonischen Arbeit tätigen Unternehmensgruppe zum Leitthema miteinander erarbeitet, geschaffen, in die Wege geleitet und umgesetzt worden ist.

Dabei gibt es für Betreute und Betreuende sowie den Mitarbeitenden des St. Elisabeth-Vereins und seiner Tochterunternehmen zwei Chancen, bei diesem Event dabei zu sein: Anmeldung bis 25. September oder am 1. Oktober einfach vorbeischauen.


Highlights

 

Zu den Highlights zählte unter Anderem der Auftritt des Poetry Slammers Bo Wimmer auf der Auftaktveranstaltung.

Sein Auftritt überzeugte vor Allem auch die Jugendlichen, die später zusammen mit Bo Wimmer eifrig eigene Texte schrieben.

 

Beim Poetry Slam handelt es sich kurz gesagt um einen Vortrag selbstverfasster literarischer Texte vor Publikum, welches dann den Sieger der Aufgetretenen Künstler kürt. Es ist also eine Art kreativer Wettkampf zwischen den Verfassern, die sich oft auch spontan Texte ausdenken, welche sich mit allen möglichen Themen beschäftigen können.

Bo Wimmer ist dabei ein der bekannter deuschter Vertreter, seine Webseite finden sie hier.

Außerdem können sie hier den bei der Auftaktveranstaltung vorgetragenen Text nachlesen.