News

REWE-Markt Stadtallendorf unterstützt Kinder- und Jugendliche des St. Elisabeth-Vereins mit süßen Geschenken

Verfasst am: 30.04.2020

Mit einer großzügigen Spende unterstützt der REWE-Markt Fricke Stadtallendorf einmal mehr die Kinder und Jugendlichen in den stationären Jugendhilfe-Maßnahmen des St. Elisabeth-Vereins...

Uli Betz, Berater der Kinder- Jugendvertretung des St. Elisabeth-Vereins (links), freut sich über die großzügige Süßwarenspende die Sandra Lang und Florian Wedel vom REWE-Markt Fricke in Stadtallendorf für die Kinder und Jugendlichen überreichten.

„Gerade in der Zeit der Isolation sind solche Gesten wichtig für unsere Jugendlichen“ unterstreicht Uli Betz von der Kinder- und Jugendvertretung des sozial-diakonischen Vereins diese Aktion. Im Gespräch mit der stellvertretenden Filialleitung Angelika Herrmann hatte Betz auf die hohen Herausforderungen der Jugendlichen gerade in der Corona-Zeit hingewiesen.

Gemeinsam mit dem Team um Marktleiter Michael Fricke war schnell klar, dass man die Kinder und Jugendlichen in den Jugendhilfemaßnahmen zum wiederholten Male mit einer süßen Spende unterstützen würde. Hochwertige Ware im Wert von mehr als 1.600 Euro konnte Uli Betz nun von Sandra Lang und Florian Wedel im REWE-Markt Fricke Stadtallendorf in Empfang nehmen.

Und so kommen nun die Kinder und Jugendlichen in den rund 30 Wohngruppen des St. Elisabeth-Verein e.V. in der Region Marburg und im Ostkreis zu einem verspäteten Goldhasen und manch anderer süßen österlichen Leckerei.