Ambulante Hilfen Schwalm-Eder-Kreis


Sozialpädagogische Familienhilfen SPFH

Zielgruppe


Sozialpädagogische Familienhilfe ist ein Angebot
für Alleinerziehende, Paare oder Lebensgemein-
schaften mit einem oder mehreren minderjährigen
Kindern, die sich in schwierigen oder krisenhaften
Lebenslagen befinden. Einen Schwerpunkt legt
die Jugend- und Familienhilfe des OIKOS
Sozialzentrums auf die Begleitung von Familien
mit einem psychisch erkrankten Elternteil.
Die Mitarbeit der Familien ist Grundvoraussetzung
für eine Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH).

Ziele von SPFH

  • Zusammenarbeit mit der Familie, um eine eigenverantwortliche Lebensgestaltung der Familie zu entwickeln
  • Stabilisierung der elterlichen Erziehungsfähigkeit
  • Stärkung vorhandener Ressourcen
  • Förderung der Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen
  • Integration der Familie in ihr soziales Umfeld
  • Vermeidung von Fremdunterbringung des Kindes oder der Kinder

Schwerpunkte unserer Arbeit

  • Ausrichtung an einer systemischen Haltung und am Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe"
  • Lebensweltorientierte Beratung und Unterstützung in Erziehungsfragen und Beziehungskonflikten
  • Langfristige Beziehungsarbeit mit einem niedrigschwelligen Angebot, ausgerichtet am besonderen Bedarf von Familien mit psychischen Erkrankungen
  • Hilfe bei der Strukturierung des Alltags
  • Unterstützung der Familienkommunikation
  • Hilfestellung bei der Entwicklung von Bewältigungsstrategien in Konflikt- und Krisensituationen
  • Unterstützung im Umgang mit Behörden
  • Hilfe bei der Gestaltung von Beziehungen im sozialen Umfeld
  • Kooperation mit anderen Institutionen wie z. B. Frühförderung, Ärzten und Therapeuten

Team


In unserem Team arbeiten sozialpädagogische Fachkräfte mit unterschiedlichen
Professionen und Zusatzausbildungen.

Rechtsgrundlage


§§ 27ff in Verbindung mit § 31 SGB VIII

Ansprechpartner

Andreas Daume
Bereichsleitung

Tel.: 06691 9635-260
Mobil: 0173 6892353
Fax: 06691 9635-211

daume-andreas(at)oikos-sozialzentrum.de